Strategy Defensive: Sicherheit hat ihren Preis

Investieren mit Gelassenheit- Quint-Essence Strategy Defensive

Die Novemberperformance des Quint:Essence Strategy Defensive Fonds beträgt -1,07 %. Dies drückt die bisherige Jahresperformance des Fonds auf -2,74 %.

Ursache dieses Ergebnisses ist die durch die großen Zentralbanken verursachte Geldschwemme. Durch Zentralbankgeld aufgeblähte Anleihenmärkte verhindern jeglichen positiven Ertrag bei erstklassigen, kurz laufenden Anleihen. Ein positives Ergebnis im Anleihenbereich ist derzeit nur möglich, wenn man bereit ist, ein hohes Emittentenrisiko oder ein auf langer Laufzeit beruhendes Zinsänderungsrisiko einzugehen. Emittenten mit schlechter Bonität erfüllen nicht die Qualitätsanforderungen des Quint:Essence Strategy Defensive und kommen somit nicht infrage.

Anleihen mit langer Laufzeit sind im gegenwärtigen Niedrigzinsumfeld viel zu gefährlich, da die Wahrscheinlichkeit eines signifikanten Zinsanstieges während der langen Laufzeit sehr hoch ist und deshalb erhebliche Kursverluste der lang laufenden Anleihen sicher sind. Die einzige Möglichkeit in einem auf Sicherheit ausgelegten Portfolio, wie dem Strategy Defensive, kurzfristig Kaufkrafterhalt zu gewährleisten, ist die behutsame Beimischung konservativer Aktien. Diesbezüglich waren wir im November aktiv und haben die Position des Immobilienunternehmens Vonovia verdoppelt, sodass das Papier jetzt mit ca. 4 % des Gesamtvolumens gewichtet ist. Die Aktie des Schweizer Pharmaunternehmens Novartis AG haben wir ebenfalls verdoppelt, die Gewichtung der Position beträgt nunmehr über 5 % des Fondsvolumens. Wir haben keinen Zweifel, dass der Quint:Essence Strategy Defensive auf längere Sicht nicht nur das Kapital seiner Anleger erhält, sondern es auch im Rahmen seines begrenzten Risikos vermehrt.

Kurzfristig müssen wir aber der ärgerlichen Realität ins Auge sehen und akzeptieren, dass – solange wir uns nicht von den Zentralbanken in inakzeptable Risiken zwingen lassen – der Fonds das Jahr 2017 mit einer Negativperformance abschließen könnte. Sollte aber die seit geraumer Zeit befürchtete Marktkorrektur eintreten, wären die Anleger des Quint:Essence Strategy Defensive bestens positioniert und selbst ein geringer Verlust wäre unter diesen Umständen sehr attraktiv.

Die sicherheitsorientierten Anleger des Strategy Defensive sollten sich nicht vom allgemeinen Markthype beirren lassen, sondern an ihrer konservativen Strategie festhalten. Zeiten in denen risikobegrenzende Strategien am unattraktivsten erscheinen, sind oft genau die, in denen eine konservative Strategie am notwendigsten ist.